6. Dezember: Formuliere negative Botschaften um!

Heutiges Utensil: ein Rahmen

Bei der Gestaltung guter Bildung werden wir oft von negativen Botschaften von uns oder anderen blockiert. Reframing ist eine Methode, mit der Du solche Botschaften in einen anderen Rahmen setzen kannst. Zum Beispiel:

  • Das haben wir noch nie gemacht! > Spannend, dass wir mal etwas anderes ausprobieren.
  • Das wird nicht funktionieren > Wenn es nicht klappt, dann lernen wir daraus.
  • Ich kann das nicht > Ich werde das lernen.

Das heutige Utensil des Rahmens erinnert Dich an diese Herausforderungen. Und umformulierte Botschaften kannst Du dann in den Rahmen schieben und immer im Blick haben.

Auch in Lerngruppen lassen sich Rahmen basteln, negative Botschaften sammeln und dann gemeinsam umformulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.